Die neueste Erweiterung der # deletefacebook-Bewegung ist der Technologieunternehmer Elon Musk. Er hat sein Unbehagen bei den Cambridge Analytica-Enthüllungen zum Ausdruck gebracht, indem er die Facebook-Seiten seiner Unternehmen Tesla, SpaceX und andere gelöscht hat.

Diese Entwicklung hat sich auf Twitter interessant entwickelt. Wir haben Ihnen bereits von WhatsApp-Mitbegründer Brian Acton berichtet, der die Leute dazu drängte, ihre Facebook-Konten zu löschen. Elon Musk sprang in die Diskussion ein und antwortete: "Was ist Facebook?"

Außerdem forderte ein Twitter-Nutzer Musk auf, seinen SpaceX-Facebook-Account zu löschen. Ein Reporter bei Das Kabel reingelegt und erwähnte dasselbe über Tesla.

In dem Thread sagte Musk später, dass er zum ersten Mal eines der Facebook-Konten gesehen habe. „Einer auf der linken Seite sieht offiziell aus. Wird bald weg sein “, fügte er hinzu.

Was ist Facebook?

- Elon Musk (@elonmusk) 23. März 2018

Bald nach diesem Austausch verschwanden die Facebook-Seiten seiner verschiedenen Marken von Facebook. Es umfasste SpaceX, Tesla, SolarCity und Hyperloop.

Dieser Boykott ist angesichts der Beziehung von Musk zu Facebook noch interessanter. Im September explodierte die Falcon 9-Rakete von SpaceX mit einem Facebook-Satelliten auf dem Launchpad. Daraufhin hat Facebook seine Internet-Breitband-Internet-Pläne auf Eis gelegt. Bei einem anderen Vorfall in der Vergangenheit hat Musk Zuckerberg getrollt und sein Verständnis von künstlicher Intelligenz als "begrenzt" bezeichnet.

Nach diesem öffentlichen Unmut war es interessant zu sehen, wie sich die Beziehung zwischen Elon Musk und Mark Zuckerberg in der Zukunft entwickelt.

Nur für den Fall, dass Sie sich fragen, verwendet Musk weiterhin Instagram. Er liebt das fotoorientierte soziale Netzwerk und ist stark auf der Plattform aktiv. In einem anderen Tweet sagte er, dass Instagram wahrscheinlich in Ordnung ist, solange es ziemlich unabhängig bleibt. Nun, Instagram hat seine eigenen Probleme und gruseligen Tracking-Probleme und es ist das Thema eines anderen Artikels.

Instagram ist wahrscheinlich ok, solange es ziemlich unabhängig bleibt. Ich benutze FB nicht und habe es noch nie getan, also glaube ich nicht, dass ich eine Art Märtyrer bin oder meine Unternehmen einen großen Schlag erlitten. Wir werben auch nicht für Werbezwecke oder zahlen dafür, also… kümmert es dich nicht.

- Elon Musk (@elonmusk) 23. März 2018

Arbeitete Für Sie: Robert Gaines & George Fleming | Möchten Sie Uns Kontaktieren?

Kommentare Auf Der Website: